Kleines Material-Lexikon

Hallo ihr Lieben,

heute möchten wir euch gerne einige der Materialien vorstellen aus denen die nachhaltigen Kollektionen, die ihr bei uns in den Stores und im Online Shop finden könnt, hergestellt werden.

Kleines Material-Lexikon:

  • Bio-Baumwolle:Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) stammt aus einer Bewirtschaftung, bei der Pestizide, Kunstdünger und Entlaubungsmittel konsequent nicht gestattet sind. Bei der Weiterverarbeitung und Herstellung des Endprodukts wird ebenfalls auf umweltschädliche Mittel und Verfahren verzichtet. Für eine KbA-Zertifizierung müssen die Anbauflächen drei Jahre lang ohne synthetische und chemische Düngemittel bewirtschaftet werden. Bio-Baumwolle ist meistens ca. 20-40% teurer als herkömmliche Baumwolle, macht den Preisunterschied jedoch in der Qualität wieder gut. Durch den Verzicht auf Entlaubungsmittel wird Bio-Baumwolle nicht maschinell, sondern per Hand geerntet, was zu einer höheren Qualität führt, da keine verdorbenen Fasern, Kapsel- oder Blattstücke mit geerntet werden. Außerdem überzeugt Baumwolle vor allem auch durch Hautverträglichkeit sowie lange Haltbarkeit und ist zudem weich, atmungsaktiv und gut waschbar.

 

  • Lyocell (Tencel): Lyocell, auch als Tencel bekannt, ist eine aus natürlichen Rohstoffen industriell hergestellte Faser. Sie ist also eine sogenannte "Man-made-Zellulosefaser". Hergestellt wird die sie aus Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft und ist damit auch biologisch abbaubar. Die Firma Lenzing, der Hersteller von Lyocell, führt Lyocell unter dem Markennamen Tencel an und erhielt für die Entwicklung des Materials den Europäischen Umweltpreis 2000. Die Faser hat eine sehr glatte Oberfläche, die sich seidig anfühlt, sie absorbiert Feuchtigkeit sehr gut (besser als Baumwolle) und hat einen ähnlichen Kühlungs-Effekt wie Leinen.

 

  • Hanf: Hanf ist eine pflanzliche Naturfaser und zählt zu den umweltschonendsten ihrer Art da sie wenig Wasser braucht und komplett ohne Pflanzen- und Insektenschutzmittel auskommt. Außerdem wächst die Pflanze schnell und ist sehr widerstandsfähig. Aufgrund von gesetzlichen Regulierungen ist Hanf in Europa fast vollständig aus der textilen Nutzung verschwunden, erlebt in den letzten Jahren aber ein Comeback. Die Faser wird aus den Stängeln der Hanfpflanze (Cannabis Sativa) gewonnen. Gewebe aus Hanf ist atmungsaktiv, hautfreundlich und wirkt kühlend.

 

  • Leinen: Leinen wird aus den Fasern der Flachspflanze gewonnen. In der Textilindustrie war sie lange fast völlig von Baumwolle verdrängt, gewinnt aber seit dem 20. Jahrhundert als ökologische Naturfaser wieder an Bedeutung. Leinen durchläuft nach der Ernte zahlreiche langwierige mechanische Prozesse, wodurch Leinengarn teurer ist als Baumwollgarn. Gewebe aus Leinen haben einen seidenartigen Glanz, sind sehr reißfest, haben eine hohe Spannung und können Feuchtigkeit hervorragend absorbieren. 

 

Wir hoffen dieser kleine Einblick in einige der Materialien, die ihr in unserem Shops findet war interessant für euch und ihr schaut bald wieder vorbei, on- sowie offline :)

Euer Bella Natura Team

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.