Plastikfrei(er) Leben

Hallo ihr Lieben,

 

Mikroplastik im Meer, überquellende Mülltonnen und Müllberge auf den Deponien und Plastikmüll an Badestränden. So bequem das Leben in der Plastikwelt auch sein mag, können wir so nicht weitermachen, denn Plastik ist längst zu einem weltweiten Problem geworden. Deswegen haben wir heute für euch 5 Tipps wie ihr in eurem Alltag ganz leicht etwas verändern könnt.

5 Tipps um plastikfrei(er) zu Leben:

 

  1. Nein, Danke: Einfach mal "Nein" sagen zu Strohhalmen, Gratis Gummibärchen, Werbekugelschreibern und Co.

  2. Dein bester Freund - der Beutel: Unnötige Einkaufstüten, aus Papier und Plastik lassen sich, im Supermarkt oder beim Bäcker, mit eigenen Beuteln oder Einkaufskörben ganz leicht vermeiden. Am besten immer einen in der Handtasche und im Auto griffbereit haben.

  3. Vorsicht vor Mikroplastik: In vielen Produkten findet sich Mikroplastik, also Kunststoffteilchen, die kleiner als fünf Millimeter sind. Diese kleinen Teile können über das Abwasser in Meere und Flüsse kommen. Dort können sie über die Nahrungskette in die Bäuche von Fischen und anderen Meerestieren gelangen und landen damit am Ende auch wieder in unserer Nahrungskette. Mit dieser App könnt ihr im Supermarkt die Produkte ganz leicht auf Mikroplastik scannen.

  4. Mehrweg statt Einweg: Einige Produkte wie Milch, Quark oder Joghurt findet man im Supermarkt oder im Biomarkt in praktischen Mehrweggläsern. Die können sobald sie leer sind einfach wieder abgegeben werden und sparen damit eine Menge Müll.

  5. Plastikfrei Duschen: Vor allem im Bad lassen sich einige in Plastik verpackte Produkte sehr leicht ersetzen. Die Flüssigseife und das Duschgel können gegen ein Stück Seife getauscht werden, das Shampoo gegen eine feste Haarseife oder einen Shampoo-Stein und der Einwegrasierer wird gegen einen Rasierhobel aus Edelstahl getauscht.

 

Viel Erfolg beim Umsetzen!

 

Euer Bella Natura Team

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.